Natur achten und erhalten,…

 

das wird vor allem durch Pflegeeinsätze in unseren Schutzgebieten umgesetzt.

 

Unser Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Speicher Dachwig, der seit 1978 von der OG Großfahner e.V. betreut wird. Dort werden regelmäßig Beringungen durchgeführt und die Schilf- sowie die freistehenden Flächen gepflegt.

Weiterhin ist der Speicher in den frühen Morgenstunden der perfekte Ort, um Wasservögel wie Krickente oder Haubentaucher zu beobachten.

 

 

 

Neu hinzugekommen sind die Gebiete "Helbe-Hang Bliederstedt" und eine große Streuobstwiese bei Niedertrebra.

 

Bei der ersten Fläche handelt es sich um ein mit Obstbäumen und Weißdorn bewachsener Halbtrockenrasenstandort. Nachdem die Fläche Anfang 2004 entbuscht worden ist, wurden noch nachträglich 25 hochstämmige Obstgehölze gepflanzt, die die Lücken zwischen dem Altholz füllen sollen. Bei den Obstbäumen handelt es sich vor allem um alte Kirschsorten, aber auch ein paar Apfel- und Birnbäume sind dazwischen. 

Auf der Fläche steht unter anderem auch die Rote Liste- Art "Frühlings- Adonisröschen", das sich im Frühjahr goldgelb vom Grün der Wiese abhebt. Und wer weiß, was sich im Laufe des Jahres noch für Arten zeigen werden!

 

           

 

Die Streuobstwiese bei Niedertrebra ist ein riesiges Areal mit über 500 alten Obstgehölzen. Von Kirsche über Apfel und Pflaume bis hin zur Birne ist alles mit dabei. 

Da dies wunderschöne Fläche in den letzten Jahren sehr vernachlässigt wurde, war sie stark verbuscht. Aber dieses Problem wurde schnell behoben. Und bald erstrahlt das Gebiet wieder im alten Glanz.

 

                    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Startseite